AUSCHWITZ - OŚWIĘCIM FRIEDENSZENTRUM - PEACE MOUND CENTER

newsletter
enpl • de

Erinnerungssteine

Die symbolischen Steine

Viele spezielle und symbolische Steine ​​wurden schon von der ganzen Welt gespendet für die Ausstellung in dem kuenftigen Friedenszentrum:

Liste der Steine

Europe North America Asia
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U W X Y Z | all
Israel
alnor (israel)

A stone given by Elementary School Segev Shalom, Alnor

Knabenkappele Auerbach OPf.
auerbach (germany)

Knabenkapelle of Auerbach/Opf.

Auerbach in der OPf.
auerbach (germany)

the Mayor of Auerbach/Opf.

Bamberg und Nuernberg
bambergh (germany)

Stones from Bamberg and Nürnberg

LCIsrael
be'er sheva (israel)

A stone from Be’er Sheva, Lions Club

Rotary
bonn-museumasmeile (germany)

A stone given by the Rotary Club Bonn-Museumsmeile

Breisach
breisach (germany)

A stone donated by the Mayor of the City of Breisach

buchenwald1
buchenwald (germany)

Three stones from the Buchenwald quarry, given by Professor Józef Szajna, former prisoner of KL Auschwitz and Buchenwald and by Józef Stós, former prisoner number 752 of KL Auschwitz and by Professor Dr. Volkhard Knigge, Director of the Foundation of Buchenwald and Mittelbau – Dora Memory Place.

buchenwald2
buchenwald (germany)

Three stones from the Buchenwald quarry, given by Professor Józef Szajna, former prisoner of KL Auschwitz and Buchenwald and by Józef Stós, former prisoner number 752 of KL Auschwitz and by Professor Dr. Volkhard Knigge, Director of the Foundation of Buchenwald and Mittelbau – Dora Memory Place.

buchenwald3
buchenwald (germany)

Three stones from the Buchenwald quarry, given by Professor Józef Szajna, former prisoner of KL Auschwitz and Buchenwald and by Józef Stós, former prisoner number 752 of KL Auschwitz and by Professor Dr. Volkhard Knigge, Director of the Foundation of Buchenwald and Mittelbau – Dora Memory Place.

Hauptschule Auerbach OPf.
auerbach (germany)

A stone given by the Children of Hauptschool, Auerbach OPf.

westfalen
coesfeld-nordrhein westfalen (germany)

A stone from the Coesfeld-Nordrhein Westfalen district

Dresden - Stein aus dem Rathaus
dresden (germany)

A stone donated by Mayor of the City of Dresden

Erlangen
erlangen (germany)

A stone given by the Mayor of Erlangen

Frauenkirche Dresden
dresden (germany)

A stone from Frauenkirche Dresden

Kantatenchor Freiburg
freiburg (germany)

A stone donated by Kantatenchoir, Freiburg

Gehrden
gehrden (germany)

A stone given by Mayor of the City of Gehrden

Gundelfingen
guldenfingen (germany)

A stone given by the Mayor of Guldenfingen

Notruf Ukraine - Polizisten Helfen e.V - Halberstadt
halberstadt (germany)

A stone from the Organisation “Policemen Help Ukraine”, Halberstadt

Dr. Mlynarski - KZ Auschwitz - Haeftling Nr. 355
hannover (germany)

A stone given by Dr. Janusz Młynarski, former prisoner of KL Auschwitz, no. 355

Stadt Hannover
hannover (germany)

A stone given by the Mayor of Hannover

Sinti und Roma Heidelberg
heidelberg (germany)

A stone jointly given by the President of the Central Council of Roma People and Sinti in Germany, Romani Rose and Hugo Hoellenreiner, former prisoner of the KL Auschwitz

Heitersheim
heitersheim (germany)

A stone donated by the Mayor of Heitersheim

Herne - Kinder und Jugendparlament
herrne (germany)

A stone from the Children and the Youth Parliament of the city of Herne

Kolping Hettstedt
hettstedt (germany)

A stone from the A. Kolping Vocational Education Centre from Hettstedt

Hiroszima
hiroshima (japan)

Donated by Mayor of Hiroshima on the 13th June 2006

USA
house of representatives (united states of america)

Individual stone plates from a group of US American members of the House of Representatives

Jerusalem
jerusalem (israel)

A piece of the Western Wall in Jerusalem

Kerpen
kerpen (deutschland)

A stone from the Mayor of Kerpen, Marienfeld-Köln

Kreis Guetersloh
bitterfeld (niemcy)

A sand stone given by Konrad Adenauer’s grandson, Sven-Georg Adenauer – Landrat of the Kreis Guetersloh, in Bitterfeld

Ville de Laneuveville
laneuveville (france)

A stone given by the Mayor of Laneuveville

Maffeispiele Auerbach in der OPf.
auerbach (germany)

Maffeispiele of Auerbach OPf.

Magdeburger Dom
magdeburg (deutschland)

A stone given by the Action Reconciliation and the Lions Club of the city of Magdeburg

Michelfeld
michelfeld (deutschland)

A stone from Regens Wagner-Stiftung, Michelfeld

Nagasaki
nagasaki (japan)

A part of a tile from Nagasaki destroyed by a nuclear bomb, given by the Reverend Roman Kwiecień„ OSF

Nazareth
nazareth (israel)

A part of the Chapel of Nazareth

Niepokalanow
niepokalanw (polen)

A stone given by the guardian of the Niepokalanów Monastery

Suedtirol
novacella (italien)

A stone donated by Singkreis Neustift, Novacella

Aus Jerusalem
nrnbergh (deutschland)

Pastor Hansjuergen Kitzinger from Nuernberg donated a stone from one of the oldest Christian temples in Jerusalem

Aus dem Mosefelsen
nrnbergh (deutschland)

A stone from Jerusalem (Mose’s rock) given by Pastor Hansjuergen Kitzinger, Nuernberg

Osnabrueck
osnabrck (deutschland)

A stone given by the Osnabrueck Cathedral choir conductor

Osnabrueck 1
osnabrck (deutschland)

A stone given by the Mayor of Osnabrueck

Overath
overath (deutschland)

A stone from the Paul Klee Gymnasium, Overath

Teatr Rzeszow
rzeszow (polen)

The stone from Wanda Siemaszkowa Theatre in Rzeszów

Schoenebeck
sch–nebeck (deutschland)

A stone given by the Mayor of Schoenebeck

Stralsund
stralsund (deutschland)

A part of a brick from the Medieval town hall in Stralsund (Germany), given by the Mayor of Stralsund

lctapabostes
tapabostes (romania)

A stone from the Lions Club Tapabostes

Terezin
terezin (czech republic)

A stone from Terezin given by Mayor of Terezin

Torino
torino (italy)

A stone from Torino

Stalingrad
volgograd – stalingrad (russia)

Bricks from the mausoleum of the City of Volgograd-Stalingrad

LCWolfen
wolfen (germany)

Stones from the Lions Club from Germany, District 111 and the Mayor of the City of Wolfen

Spende einen symbolischen Stein

Warum es ist nötig

pcm06

… damit im Friedenszentrum die Menschen von verschiedenen Nationen, Religionen und Kulturen die Möglichkeit haben, sich zu treffen und zusammen- zuarbeiten, um gemeinsam zu lernen, eine friedvollere, gewaltfreiere, menschlichere Welt aufgrund von Toleranz und gegenseitiger Ehrfurcht und im Dialog aufbauen zu können.

Janusz Marszalek – Präsident a.D. der Stadt Oswiecim 2002 – 2011, seit 2011 Vorsitzender des Vorstands der Polnische Senioren Union
Rose Marie Gnausch

… weil Frieden alle mit einschließt, weil man einen sichtbaren Ort für Frieden auf der Erde braucht, einen Ort, der durch seine Vergangenheit zum Handeln drängt. Ein transformierter Ort, an dem Menschen zum Handeln und Entscheiden zusammenkommen für einen sichtbaren Ausdruck der neuen friedlichen Macht des 21. Jahrhunderts.

Rose Marie Gnausch – President Elephants for Peace Community e.V. – Berlin
pcm05

…damit auch die jetzt heranwachsenden neuen Generationen in Deutschland, deren Eltern noch anderen Kulturkreisen angehört haben, nie vergessen, zu welchen Gräueltaten der Mensch fähig ist, verliert er seine Bindung zu Gottes Gebot der Nächstenliebe.

Dr. Bernhard Worms – Staatssekretär a.D., Präsident der Europäischen Senioren Union (ESU)
pcm04

Von ganzem Herzen segne ich diese Initiative und all die Menschen guten Willens, die dieses Werk des Friedens unterstützten. Möge es so schnell wie möglich realisiert werden und allen Menschen und Nationen der Welt in der Zukunft dienen! Möge es helfen, die Menschen für das Leiden anderer zu sensibilisieren und zum Lernen aus den Fehlern der Vergangenheit beitragen, damit eine bessere Welt entstehen kann. Eine Welt, in der jeder leben und sich entwickeln kann im Frieden und für den Frieden.

Bischof Tadeusz Rakoczy – Diözese Bielsko-Żywiec / Polen
pcm03

Auschwitz war die Welthauptstadt des Mordens. Wir erheben unsere Stimme, um gehört zu werden.
Die Freiheit ist ein wertvolles Geschenk Gottes – es liegt nun an uns, sie entsprechend zu nutzen.

Rabbi Edgar Gluck – New York, USA –  Chef der Rabbiner von Galizien, Polen
pcm02

Auschwitz ist ein Ort, den man nicht vergessen darf. Und Friedenszentrum in Oswiecim muss zu einem Symboldes Lebens im Frieden werden.

Tadeusz Jakubowicz – Vorsitzender der Jüdischen Glaubensgemeinde in Krakow
pcm01

…damit die neuen Generationen aus den leidvollen Kriegserfahrungen der Zeitzeugen lernen können, dass in jedem Krieg sehr viele unschuldige Menschen gequält und umgebracht werden. Das darf nach der KZ-Auschwitz-Hölle und nach dem II. Weltkrieg nicht mehr sein! Wir brauchen keine Kriege mehr! Nur im Frieden können die Menschen normal leben und sich entwickeln. Dieser Hügel kann zu einem Symbol des Weltfriedens werden.

Dr. Janusz Mlynarski- Arzt – Chirurge a.D – ehem. Häftling Nr. 355 des KZ’s Auschwitz von der I. Deportation am 14.06.1940.
Papst Benedict XVI

“…Der Heilige Vater wuenscht, dass der entstehende Hügel zum sichtbaren Zeichen und auch zum Symbol dieses Rufes nach Vergebung und Versöhnung wird, eine Erinnerung an das Bedürfnis nach Frieden in den Herzen der Menschen und in der Welt.

Seine Heiligkeit vertraut Gott im Gebet die Polnische Senioren Union an und wünscht eine erfolgreiche Beendigung des von ihr realisierten Projektes – eines Erinnerungs- und Friedenshügels. Allen, die sich bei diesem Werk engagieren und es unterstützen erteilt er vom Herzen einen apostolischen Segen. “

Letter from Vatican